Freiheit für den Purzelbaum

Man muss es sich einmal vorstellen, es ist strengsten verboten, einen Purzelbaum während eines geschäftlichen Meetings zu benutzen. Das ist sehr schade. Es würde doch sehr zur Lockerung eines Meetings beitragen, wenn die Teilnehmer zwischendurch einmal aufstehen und ein paar Purzelbäume schlagen würden. Überhaupt bin ich für mehr Purzelbaum im Leben. Denn, was kaum bekannt ist: Jeder Mensch hat seinen eigenen Purzelbaum, der bis zu seinem Tod bei ihm bleibt. Doch leider gibt es immer weniger Menschen, die ihren Purzelbaum auch tatsächlich benutzen. Dabei kann man einen Purzelbaum so oft benutzen wie man will, er geht weder kaputt noch nutz er sich ab. Im Gegenteil: Ein Purzelbaum verlangt geradezu danach geschlagen zu werden. Und je öfter man ihn schlägt, desto schöner wird seine Form. Ein gut gepflegter Purzelbaum ist an Eleganz kaum zu überbieten. Umso erstaunlicher, dass der Purzelbaum solch ein gesellschaftliches Schattendasein führen muss. In der Kindheit noch ein steter Quell der Freude, überlebt kaum ein Purzelbaum die Pubertät seines Besitzers. Erst in höchster Not, wenn der Mensch aus dem Gleichgewicht direkt ins Stolpern gerät, erinnert sich so mancher wieder seines Purzelbaums. Doch dann läuft er nicht mehr rund und führt nicht selten zu Verspannungen. Wer hingegen seinen Purzelbaum gut gepflegt hat, kommt auch in solchen Momenten schnell mit einem Lächeln auf dem Gesicht wieder auf die Füße und kann sich der Bewunderung seiner Mitmenschen sicher sein. Dabei kann einem sein Purzelbaum in vielen Lebenslagen helfen. Erst kürzlich befand ich mich plötzlich in einer Situation. Der genaue Gegenstand des Streites tut nichts zur Sache – es ging um Andre Rieu, Schienenersatzverkehr, einen Nacktmull und es war laut. Als man begann mir zu drohen, schlug ich nicht meinen Gegenüber, sondern meinen Purzelbaum und nutze das allgemeine Erstaunen, um mich aus der Situation zu entfernen.  In diesem Sinne möchte ich allen freien Wesen zurufen: Benutzt Euren Purzelbaum! Benutzt ihn wo Ihr nur könnt, in den Straßen, auf Bahnhöfen und in Restaurants. Wir werden die ersten sein, die den Purzelbaum wieder zu einem Statussymbol machen. Lasst den Purzelbaum zu einer großen, starken Bewegung werden. Für mehr Purzelbaum im Leben!

Advertisements

Ein Gedanke zu “Freiheit für den Purzelbaum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s