Kullernde Worte

Manchmal kullern einem von irgendwoher vergessene Worte ins Gedächtnis. Dann sitzen sie auf einmal da, strahlen einen an und man wird sie nicht wieder los. Jetzt gerade sitzt „Professor Habakuk Tibatong“ bei mir und klingt recht hübsch. Gestern beehrte mich übrigens „Bonobo“, klang auch recht hübsch. Warum mir vor kurzem Schienenersatzverkehr nicht aus dem Kopf gehen wollte, weiß ich nicht. Klingt nicht hübsch ist dafür aber irgendwie subversiv – sozusagen der Punk unter den Ohrwurmwörtern.

In diesem Sinne schönen Schienenersatzverkehr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s